Temporäres Bankkonto für Touristen in Argentinien

Künftig sollen Touristen für die Zeit ihres Aufenthalts in Argentinien ein Bankkonto eröffnen können, um ihnen das leidige Thema „Bargeld“ zu erleichtern. Zugleich soll dadurch dem florierenden Schwarzmarkt Einhalt geboten werden. Wie das funktioniert, erfährst Du in diesem Artikel.

Argentinische Pesos
Die Eröffnung eines temporären Bankkontos in Argentinien soll Reisenden den bisweilen nervtötenden Geldwechsel erleichtern.

Erleichterter Geldwechsel in Argentinien durch Bankkonto für Touristen

Die argentinische Zentralbank (BCRA) gab vor ein paar Tagen grünes Licht für die Eröffnung eines „Touristen-Bankkontos“, um Reisenden den Geldwechsel zu erleichtern. In Argentinien an Bargeld zu kommen, ist nämlich mit einigen Hindernissen verbunden. An den meisten Bankautomaten können umgerechnet nur rund 100 Euro pro Tag abgehoben werden, meist verbunden mit horrenden Kosten von 5-10 Euro pro Abhebung.

Das führt dazu, dass die meisten Touristen mit einem ordentlichen Bündel Euro / USD in bar anreisen, das sie zum Dollar Blue Kurs auf dem Schwarzmarkt tauschen.

Der Blue-Kurs ist um ein Vielfaches besser als der offizielle Wechselkurs, zu dem in offiziellen Wechselstuben getauscht werden kann.

Ein Vergleich: Heute (2. November 2021) liegt der Verkauf von USD zum offiziellen Wechselkurs bei 1:105 (für 1 USD bekommst Du 105 Pesos Argentinos), der Blue-Kurs liegt bei 1:197!

 

Die Eröffnung eines temporären Kontos soll Reisenden den Geldwechsel erleichtern und die Möglichkeit bieten, ihre Dollar legal in Pesos zu tauschen. Nebenbei freut sich der Staat natürlich über Devisen.

Wer kann ein Touristen-Konto in Argentinien eröffnen?

Alle Nicht-Argentinier, die zu touristischen Zwecken nach Argentinien reisen und ein Bankkonto in ihrem Heimatland haben. Das argentinische Konto muss auf den Namen einer im Ausland ansässigen Person lauten. Ausländer mit dauerhafter Aufenthaltsgenehmigung (DNI) können KEIN temporäres Touristen-Bankkonto eröffnen.

Wie funktioniert die Eröffnung des Touristen-Kontos?

Die Eröffnung des argentinischen Kontos erfolgt bereits in Deinem Heimatland oder direkt nach Ankunft in Argentinien per App / übers Internet. Es ist bei jeder argentinischen Bank möglich. Du kannst dann bis zu 5000 USD von deinem heimischen Bankkonto auf das argentinische überweisen bzw. auch Bareinzahlungen vornehmen. Wie das genau funktioniert und über welche APP, konnte ich bisher in keiner der Pressemeldungen ausfindig machen. Ich informiere Dich hier, sobald es diesbezüglich Neuigkeiten gibt.

Es ist NICHT möglich, Geld von dem Touristenkonto auf ein argentinisches Konto zu überweisen.

Wie erfolgt die Umrechnung von USD in ARS?

Der Umrechnungskurs – und das ist meiner Meinung nach ein entscheidender Vorteil für Dich – richtet sich NICHT nach dem Dollar Oficial. Auch nicht nach dem inoffiziellen Dollar Blue, sondern nach dem Dollar MEP. Das ist der Kurs, der sich bei Überweisungen über Kauf und Verkauf von Staatspapieren in Dollar ergibt. Der Dollar MEP liegt heute bei 180. Für 1 USD bekommst Du also 180 Pesos. Das ist deutlich besser als in Wechselstuben, und etwas schlechter als beim Tausch auf der Straße. Dafür ist es legal und Du gehst (im Gegensatz zum Geld wechseln in den nicht legalen, aber tolerierten „cuevas“-Höhlen) kein Risiko ein, Falschgeld zu bekommen.

Wie geht es nach der Kontoeröffnung weiter?

Nachdem Du das Konto eröffnet hast, kannst Du die Adresse Deines Aufenthalts in Argentinien angeben (z.B. Adresse der ersten Unterkunft in Buenos Aires). Die Bank schickt vor Deiner Ankunft eine Debitkarte an die angegebene Adresse. Mit dieser Debitkarte kannst Du wie die Argentinier überall bezahlen oder an Bankautomaten im ganzen Land gebührenfrei Bargeld (argentinische Pesos) abheben. Es ermöglicht auch die Zahlung via QR-Code, die in Argentinien ab Dezember 2021 weitgehend möglich sein soll. Nach Deiner Rückkehr in die Heimat wird das restliche Geld automatisch auf dein Bankkonto rücküberwiesen, das argentinische Bankkonto wird automatisch aufgelöst.

 

Weitere Möglichkeiten, in Argentinien Bargeld zu erhalten, findest Du in meinem Artikel "Geld wechseln in Buenos Aires".

Alle bisher bekannten Infos rund um das temporäre argentinische Bankkonto für Reisende auf einen Blick:

  • Das Konto muss auf den Namen einer im Ausland ansässigen Person lauten.
  • Die Konto-Eröffnung erfolgt online vom Heimatland oder bei Ankunft und ist kostenlos.
  • Der Kontoinhaber erhält eine Debitkarte, die an die Unterkunft geschickt wird.
  • Die Umrechnung in ARS erfolgt zum tagesaktuellen Kurs des Dollar MEP.
  • Es können bis zu 5000 USD auf das Konto überwiesen / eingezahlt werden.
  • Überweisungen auf andere argentinischen Bankkonten sind nicht möglich.
  • Das Konto wird automatisch bei Rückreise in die Heimat geschlossen, das Restgeld wird auf das Konto der heimischen Bank überwiesen.
  • Reisende können mit der Debitkarte vor Ort bezahlen und kostenfrei Geld abheben.
  • Die Mitnahme von Bargeld sowie das illegale Tauschen auf der Straße erübrigen sich dadurch.

Das Geldthema ist geklärt! Dann kann Deine Reise ja losgehen:

Sonnenaufgang in Mar de las Pampas, Argentinien

Kommentar schreiben

Kommentare: 0