Blogarchiv

Lama, Alpaka, Guanako, Vikunja – was ist der Unterschied?

„Auf unserer Reise haben wir viele Lamas gesehen. Oder waren es Alpakas? Vielleicht auch Guanakos...“

Kamel ist nicht gleich Kamel, auch wenn die vier in Südamerika beheimateten Arten sich auf den ersten Blick ähneln. Lamas, Alpakas, Guanakos und Vikunjas sind in Südamerika weit verbreitet und zählen zur Familie der Kamele. In diesem Artikel erfährst du, wie du diese vierbeinigen Anden- und Steppenbewohner voneinander unterscheiden kannst.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Höhenkrankheit – Symptome & was Du dagegen tun kannst

Klar, wir wollen die Naturwunder der Puna-Hochebene wie Salzwüsten und bunte Berge auf unserer Argentinienreise auf keinen Fall verpassen. Während die Vikunjas fröhlich-keck an uns vorbeihüpfen, müssen wir hingegen schwerfällig feststellen: Ganz schön dünn die Luft hier oben! Hohe Höhen stellen eine Belastung für unseren Körper dar. Haben wir die 2500 Meter-Marke geknackt, können sich Symptome der Höhenkrankheit bemerkbar machen.

Hier erfährst Du, wie sich diese äußern und was Du dagegen machen kannst.

 

Grenzpass Paso de Jama Argentinien-Chile, 4741 m ü. M.
Unterwegs in der Puna - auf über 4000 m wird die Luft dünn
mehr lesen 0 Kommentare

Salinas Grandes del Noroeste – Salzwüste in der Puna-Hochebene

Im Grenzgebiet der Provinzen Salta und Jujuy befindet sich eine von drei großen Salzwüsten in Argentinien, die Salinas Grandes del Noroeste. Die Salinas sind zwar bei Weitem nicht so groß wie der berühmte Salar de Uyuni in Bolivien, aber dennoch ein beeindruckendes Naturschauspiel. Von der Quebrada de Humahuaca aus erreicht man sie ganz leicht im Rahmen eines Tagesausfluges. Oder man fährt direkt weiter über den atemberaubend schönen Paso de Jama in die chilenische Atacamawüste. Auch ein Abstecher nach San Antonio de los Cobres bietet sich an.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Von Purmamarca nach Humahuaca & zum Berg der 14 Farben

In diesem Artikel nehme ich Dich mit auf eine Reise durch die bunte Quebrada de Humahuaca, eine ca. 150 Kilometer lange Schlucht in der Provinz Jujuy. Wir besuchen typisch hochandine, malerisch gelegene Dörfer wie Purmamarca, Tilcara und Humahuaca mit ihren Adobe-Häusern und den traditionellen Kunsthandwerksmärkten. Höhepunkt der Reise ist die Bergkette Serranías del Hornocal, die in bunten Farben mit dem stahlblauen Himmel um die Wette leuchtet.

mehr lesen 2 Kommentare

Quebrada de Humahuaca – Argentiniens wilder Nordwesten

Die Quebrada de Humahuaca ist eine farbenfrohe Schlucht im Nordwesten von Argentinien. Sie liegt in der Provinz Jujuy und erstreckt sich über 150 Kilometer zwischen der Provinzhauptstadt Salvador de Jujuy und dem namensgebenden Städtchen Humahuaca. Im Jahr 2003 wurde sie von der UNESCO als Teil des Inka-Pfades zum Welterbe erklärt.

Lange Zeit galt sie als Geheimtipp, doch spätestens seit vor ein paar Jahren der Weg zum Berg der 14 Farben - Serranía de Hornocal - eröffnet wurde, ist es mit der Ruhe vorbei. Dennoch ist die Region im Vergleich zu anderen Gebieten in Argentinien noch nicht überlaufen und eine Reise definitiv Wert.

 

Serranía de Hornocal - Berg der 14 Farben in der Provinz Jujuy
Serranía de Hornocal - Berg der 14 Farben in der Provinz Jujuy
mehr lesen 4 Kommentare

Wandern im Perito Moreno Nationalpark

Nein, es geht hier nicht um den berühmten Gletscher bei El Calafate. Schau dir mal diesen Artikel an, da kläre ich die Verwirrung bezüglich des Namens auf und erläutere einige Dinge rund um die Organisation einer Reise in den Nationalpark Perito Moreno.

In diesem Artikel liegt der Fokus auf den Wanderwegen – und die gehören zweifellos zu den schönsten in ganz Argentinien.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Perito Moreno Nationalpark – Patagoniens verstecktes Naturparadies

Türkisfarbene Seen, fahlgelbes Steppengras, vergletscherte Berggipfel, bestens ausgebaute Wanderwege, die ohne technische Schwierigkeiten zu begehen sind, urgemütliche Holzhütten – der Perito Moreno Nationalpark könnte die perfekte Destination für den Massentourismus sein. Ist er zum Glück aber nicht. Im Gegenteil, er gehört zu den am wenigsten besuchten Nationalparks in Argentinien.

Warum das so ist, was du für die Reise beachten und organisieren musst und welchen Herausforderungen sich die Parkverwaltung künftig stellen muss, erfährst du hier.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Feuerland & Patagonien Roadtrip 2022

Auf unserem Balkon über den Dächern von San Telmo entstehen die besten Reisepläne. Die Nahuel Huapi Traverse, der wilde Süden Mendozas, die Wanderung zum Patagonischen Eisfeld – das sind nur ein paar davon. Auch in diesem Jahr soll es wieder in den Süden gehen. Wir wollten Hernans Kindheitstraum leben und mit dem Auto von Buenos Aires nach Ushuaia fahren.

Als es allerdings konkret wurde, mussten wir den Traum auf später verschieben, die Pandemie-Situation an der argentinisch-chilenischen Grenze war noch zu heikel und am Ende wären wir tausende von Kilometern gefahren, um doch nicht nach Feuerland übersetzen zu können. Feuerland aber sollte der Argentinier trotzdem kennenlernen, wenn auch etwas anders als geplant.

 

Das rote Abenteuer-Auto hat sich wiedermal zum Geländewagen erklären lassen :-)
Das rote Abenteuer-Auto hat sich wiedermal zum Geländewagen erklären lassen :-)
mehr lesen 2 Kommentare

Gran Hotel Viena in Miramar - Prunk in Ruinen

Das Gran Hotel Viena in Miramar de Ansenuza, Provinz Córdoba, war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein luxuriöses Feriendomizil für gut betuchte Europäer und Argentinier. Vom ehemaligen Prunk und Gloria erzählt heute nur das leise Flüstern der Geister – sofern man an deren Existenz glaubt. So oder so, die alten Gemäuer, knarzenden Treppenstufen und Schatten werfende Gänge sind einen Besuch auf jeden Fall Wert.

 

Ehemaliges Luxus- und Kurhotel Gran Hotel Viena an der Lagune Mar Chiquita, Provinz Córdoba
Ehemaliges Luxus- und Kurhotel Gran Hotel Viena an der Lagune Mar Chiquita, Provinz Córdoba
mehr lesen 2 Kommentare

Mar Chiquita – am „kleinen Meer“ von Córdoba

Miramar de Ansenuza ist ein kleiner Ort an der Küste der Laguna Mar Chiquita, übersetzt kleines Meer, einem Salzsee in Zentralargentinien. Während sich dort vor rund 100 Jahren wohlhabende Europäer und Argentinier die Sonne auf den Bauch scheinen ließen, ist der Ort aufgrund einiger Überschwemmungen im ausgehenden 20. Jahrhundert etwas in Vergessenheit geraten. Doch nun, da es beschlossene Sache ist, dort einen neuen Nationalpark zu gründen, wird sein Schattendasein wahrscheinlich bald ein Ende finden.

Ich habe Miramar im November 2021 besucht und nehme Dich in diesem Artikel mit in diesen Ort, den ich erst auf den zweiten Blick lieben gelernt habe.

 

Miramar am Salzsee Mar Chiquita, Provinz Córdoba
Miramar am Salzsee Mar Chiquita, Provinz Córdoba
mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2021: buntes Grau

Wie ihr wisst, lasse ich zum Jahresende die letzten Monate Revue passieren, blicke zurück auf Gutes und weniger Gutes, resümiere, verabschiede mich und schaue dann nach vorn. In diesem Jahr habe ich meinen Newsletter ins Leben gerufen und erhalte viel positives Feedback von meinen Lesern & Abonnenten, von euch! Mit der virtuellen Weihnachtspost habe ich bereits einen sehr persönlichen Jahresrückblick verschickt. Hier gibt es eine Zusammenfassung, eine kleine Reise duch das Jahr 2021.

 

2021 - Lächeln gegen graue Langeweile
2021 - Lächeln gegen graue Langeweile
mehr lesen 0 Kommentare

Champaquí: Wanderung auf das Dach Córdobas

Der Cerro Champaquí ist mit 2790 Metern die höchste Erhebung der Sierras de Córdoba, einem zentralargentinischen Gebirgszug in der Provinz Córdoba. Von dem kleinen Ort Villa Alpina kann er in zwei Tagen gemütlich bestiegen werden: zunächst 13 Km bis zum Basislager, wo es verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten gibt, und am nächsten Tag weiter zum Gipfel.

 

Gipfelplateau des Cerro Champaquí
Auf dem Gipfel des 2790 m hohen Cerro Champaquí dürfen sich Wanderer auf ein wunderbares 360° Panorama freuen.
mehr lesen 4 Kommentare

Jacaranda-Zauber in Buenos Aires

November ist ein wunderbarer Monat, um sein Herz an die argentinische Hauptstadt zu verlieren. Verantwortlich dafür ist nicht nur die frühlingswarme Sonne, die noch nicht so erbarmungslos vom Himmel knallt wie im Dezember, sondern auch ein Baum, der sich jedes Jahr pünktlich im November in elegantem Violett-Blau kleidet: der Jacaranda mimosifolia (klingt nicht schon der Name irgendwie poetisch?).

mehr lesen 2 Kommentare

Klassische Argentinien Rundreise 3 Wochen

Von tropischen Regenwäldern bis hin zu Gletschern – Argentinien ist abwechslungsreich und faszinierend. Die große kulturelle und landschaftliche Vielfalt macht es zu einem wunderbaren Reiseland.

Wer nur wenig Zeit hat, sollte zumindest die Reiseroute vorher möglichst genau planen, um vor Ort keine Zeit damit zu verlieren. Vom ursprünglichen Plan abweichen kannst Du dann immer noch. Die hier vorgeschlagene Reise deckt die touristischen Highlights des Landes ab und eignet sich ideal, wenn du zum ersten Mal nach Argentinien reist und einen ersten Überblick über den Facettenreichtum gewinnen möchtest.

mehr lesen 2 Kommentare

Argentinien lockert Corona-Beschränkungen & öffnet die Grenzen

Pünktlich zum Frühlingsanfang gibt es gute Nachrichten aus Argentinien: Die Corona-Beschränkungen werden schrittweise gelockert, die Grenzen geöffnet. Damit sind Reisen ins Land der Gauchos ab dem 1. November 2021 wieder möglich. In diesem Artikel habe ich alle wichtigen Daten und Einreisebestimmungen für dich zusammengestellt.

mehr lesen 9 Kommentare

Argentinien-Packliste – das sollte im Reisegepäck nicht fehlen

Grundsätzlich gilt was das Gepäck angeht: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Aber was genau ist nötig für eine Argentinienreise und was kann zu Hause bleiben? Damit Deine Reise schon bei der Planung und Vorbereitung entspannt verläuft, habe ich eine Packliste für Dich zusammengestellt. Es handelt sich dabei um eine ganz allgemeine Liste, die verschiedene Aktivitäten und Klimazonen berücksichtigt. Eine spezielle Packliste für bestimmte Regionen in Argentinien oder ein mehrtägiges Trekking werde ich auch noch für Dich veröffentlichen.

Packliste Argentinien
mehr lesen 6 Kommentare

Fernet Cola – Lieblingsdrink der Argentinier

Er ist ebenso simpel wie gewöhnungsbedürftig, der Lieblingsdrink der Argentinier: Fernet Branca mit Coca Cola. Natürlich stilecht mit Schaumkrone in der abgeschnittenen Plastikflasche serviert. Fernet con Coca hat schon so manchen Touristen zum Würgen gebracht, die meisten Argentinier hingegen schwören darauf.

Fernet Cola, der inofizielle Nationaldrink der Argentinier
mehr lesen 0 Kommentare

El Chaltén – Wandern im Tal des Río Eléctrico (Teil 3)

Abseits der Hauptrouten findet man in der Gegend um El Chaltén auch verschwiegenere Pfade, so zum Beispiel im Tal des Eléctrico Flusses – meinem Lieblingstal zum Kraft- und Energiereserven Auftanken. Dies ist der letzte Teil meiner El-Chaltén-Artikelserie. Im ersten Teil habe ich dir allgemeine Infos über El Chaltén gegeben, im zweiten Teil habe ich die klassischen Tageswanderungen beschrieben. Nun verlassen wir die Fitz Roy Ostseite und wandern im Nachbartal weiter.

 

Paso del Cuadrado, El Chaltén, Patagonien
Das Valle del Río Eléctrico ist Ausgangspunkt für spektakuläre Wanderungen abseits der ausgetrampelten Pfade
mehr lesen 0 Kommentare

El Chaltén: klassische Wanderungen rund um Fitz Roy (Teil 2)

Im 1. Teil der Chaltén-Trilogie habe ich dir die argentinische „Trekking-Hauptstadt“ vorgestellt und dir praktische Tipps & Infos für deine Reise gegeben. Nun geht es endlich ans „Eingemachte“, die schönsten und beliebtesten Wanderungen rund um El Chaltén.

 

Sonnenaufgang an der Laguna de los Tres, Cerro Fitz Roy, Patagonien
Die Belohnung nach einem schweißtreibenden Aufstieg: Sonnenaufgang an der Laguna de los Tres
mehr lesen 0 Kommentare

El Chaltén: Wanderparadies in Patagonien (Teil 1)

El Chaltén liegt im argentinischen Nationalpark Los Glaciares, zu dem auch der Perito Moreno Gletscher gehört. Das malerische Bergdorf zieht Wanderer, Abenteurer, Kletterer und Naturliebhaber magisch an.

In dieser ausführlichen 3-teiligen Artikelserie erwarten dich praktische Informationen für deine Reise nach El Chaltén, Beschreibungen der beliebtesten Wanderungen rund um die ikonischen Berge Cerro Torre & Cerro Fitz Roy sowie weniger besuchte (aber nicht weniger schöne) Wanderungen in einem Nachbartal.

 

Cerro Fitz Roy, Patagonien
Majestätisch & erhaben: Cerro Fitz Roy oder Chaltén, wie ihn die Tehuelche-Indigenen nannten
mehr lesen 2 Kommentare

Herbstlicher Schaulauf in Buenos Aires

Buenos Aires versprüht im Herbst einen ganz besonderen Charme. Die langen Tage der lähmenden Hitze sind vorbei, das Rattern und Tropfen der Klimaanlagen lässt nach. Und während sich auf den Straßen allmählich ein bunter Blätter-Teppich zur Ruhe legt, wappnet sich die argentinische Hauptstadt für die herbstliche Modenschau.

Fundstück am Río de la Plata, was der Fluss so alles anspült...
Fundstück am Río de la Plata, was der Fluss so alles anspült...
mehr lesen 0 Kommentare

Gemeinsam Argentinien entdecken - mit meinem Newsletter

Lass uns gemeinsam noch mehr von Argentinien entdecken! Abenteuer, Fernweh, Reisetipps, Inspiration und persönliche Geschichten - all dies flattert mit meinem Newsletter in Dein E-Mail Postfach. So bist Du immer top informiert.

In diesem Beitrag erfährst Du, was Dich im Argentinien 24/7 Newsletter erwartet, wie oft er versendet wird und wie Du Dich ganz einfach anmelden kannst.

mehr lesen 6 Kommentare

Refugio Río Diablo: das schönste Nirgendwo der Welt

Bist Du bereit für ein bisschen Wildnis? Denn dorthin nehme ich Dich in diesem Artikel mit. Durch wegloses Gelände, tosende Flüsse, Märchenwälder, bergauf, bergab. Bis die schmalen Pfade sich im ewigen Weiß des patagonischen Eisfeldes verlieren. Bist du bereit? Dann nichts wie los: Vom Lago del Desierto zum Refugio Río Diablo an der argentinisch-chilenischen Grenze.

 

Am Nordufer des Lago del Desierto genießt man einen wunderbaren Blick auf das Fitz Roy Massiv bei El Chaltén.
Am Nordufer des Lago del Desierto genießt man einen wunderbaren Blick auf das Fitz Roy Massiv bei El Chaltén.
mehr lesen 0 Kommentare

Pinguine in Argentinien

Wer Pinguine mag, sollte Argentinien nicht verlassen, ohne einer der zahlreichen Pinguin-Kolonien einen Besuch abgestattet zu haben. Das lustige Watscheln, das fröhlich-chaotische Geschrei und die ungebremste Neugier der Tiere sind mit Sicherheit ein Highlight einer jeden Argentinien-Reise.

mehr lesen 2 Kommentare

Asado – argentinisches Steak ist nicht gleich Steak

Argentinier und ihr Fleisch! Es ist ein Klischee, dass Argentinier fleischverrückt sind und locker ein Kilo Rindersteak verdrücken können. Ein Klischee, aus dem die Wahrheit spricht. Besonders gerne mögen sie ihr Fleisch – und wer von Fleisch spricht, meint Rindfleisch – gegrillt. Zum Asado (wörtlich „Gegrilltes“) treffen sich Familie und Freunde typischerweise am Sonntag, besser noch: Samstag und Sonntag. In diesem Artikel dreht sich alles rund ums Asado und die verschiedenen Fleischschnitte aus Argentinien.

 

Asado a la cruz, typisch bei großen Festen und im ländlichen Raum
Asado a la cruz, typisch bei großen Festen und im ländlichen Raum
mehr lesen 2 Kommentare

In 13 Stunden vom Winter in den Sommer

 

Ich bin zurück in Buenos Aires. Nach einer relativ spontanen Quarantäne-Flucht Ende August bin ich vor einer Woche noch spontaner vom Winter in den Sommer geflogen. Das war allerdings keine Flucht, denn die Monate in Deutschland habe ich sehr genossen. Trotzdem war es an der Zeit, zurückzukehren.

mehr lesen 4 Kommentare

Jahresrückblick 2020: im Kleinen das Große entdecken

Das Echo des Jahres 2020 wird noch lange in uns nachhallen. Es war alles andere als ein schönes Jahr, und man möchte am liebsten das typisch argentinische Schimpfwort in den feuerwerklosen Nachthimmel schreien, dem ein mendozinisches Weingut einen Champagner gewidmet hat: 2020 LPQTP!

Nimmst Du Dir trotz allem Zeit für einen persönlichen Jahresrückblick, einen Moment des Innehaltens und Revue passieren Lassens? Ich habe das gestern Abend gemacht, nicht wie geplant im Flieger, sondern vor dem Weihnachtsbaum.

Kleine Alltags-Freuden im Corona-Jahr 2020: Mate zum Sonnenaufgang in den Bergen
Kleine Alltags-Freuden im Corona-Jahr 2020: Mate zum Sonnenaufgang in den Bergen
mehr lesen 2 Kommentare

Abschied von Gott

 

Dass Covid noch in diesem Jahr einmal nicht die Hauptrolle spielen würde, das schafft nur eine Person: Diego Armando Maradona. Am Mittwoch ist der argentinische Fußballgott im Alter von 60 Jahren gestorben. Argentinien, Neapel und die Welt nehmen Abschied.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Santo Domingos Schafe und am Ende das Meer

Wer Santo Domingo hört, denkt wahrscheinlich an Strände, Palmen und karibisches Flair. Ich denke an eine nicht gefundene Leiter, marode Häuser und Schafe, die vor einem alten Postkartenbahnhof grasen, und an einen Umweg zum Meer.

Einmal im Jahr gönnen wir uns eine kleine Auszeit an der Küste der Provinz Buenos Aires. Das Gefühl von Freiheit stellt sich ein, sobald wir die Betonwüste der Hauptstadt und ihrer Vororte hinter uns lassen. Jedes Jahr wählen wir eine andere Route, um auf dem Weg nach Mar de las Pampas noch ein paar Dörfer anzuschauen. 2016 wollte es der Zufall so, dass wir zwischen wolligen Vierbeinern landeten...

mehr lesen 0 Kommentare

Fünf Monate auf 44 Quadratmetern – ein Rückblick

"Das Virus sucht nicht euch, sondern ihr sucht das Virus, und zwar, indem ihr rausgeht."

Die Worte des Präsidenten Alberto Fernández sind in den letzten fünf Monaten in Fleisch und Blut übergegangen. Sie kommen mit, als ich die Wohnung verlasse. Sie hämmern in meinen Ohren, als ich am Flughafen Ezeiza in der Schlange stehe. Sie schreien mich vorwurfsvoll an, als ich im überfüllten Flugzeug Platz nehme. Sie begleiten mich im Amsterdamer Transit. Sie schmerzen, als ich am Flughafen Stuttgart das bekannte Gesicht aus der Ferne grüße. Sie sind knapp eine Woche später nur noch ein leises Echo, das ich mir immer wieder ins Bewusstsein rufe.

mehr lesen 7 Kommentare

Argentinische Empanadas: klassisches Rezept

Empanadas – gefüllte Teigtaschen sind fast überall in Südamerika zu Hause, wobei sie in jedem Land anders zubereitet werden. In Argentinien werden Empanadas als Snack zwischendurch, als Vorspeise oder auch als Hauptgericht gegessen und dürfen bei keiner geselligen Runde fehlen. Jede Provinz schwört auf ihr eigenes Empanada-Rezept. Die Empanadas unterscheiden sich je nach Region in Größe, Füllung, Zutaten und Zubereitung.

Hier zeige ich Dir, wie Du selbst leckere, klassische Empanadas Criollas machen kannst.

Argentinische Empanadas "Criollas" mit Rindfleisch und Oliven
Argentinische Empanadas "Criollas" mit Rindfleisch und Oliven
mehr lesen 0 Kommentare

20. Juni, Hommage an die Argentinische Flagge & ihren Schöpfer

Hellblau-weiß-hellblau mit Sonnenschein: wie der Himmel, so die argentinische Flagge. Ihr Schöpfer: Manuel Belgrano. 2020, ein besonderes Jahr, das Präsident Alberto Fernández als „Jahr des Manuel Belgrano“ betitelte. Viele Veranstaltungen waren für den heutigen Tag geplant, die aufgrund des Coronavirus nicht stattfinden können.

Hier erfährst Du, was es mit der argentinischen Flagge und dem heutigen Flaggen-Feiertag auf sich hat.

argentinische Flagge
mehr lesen 0 Kommentare

Fünf-Lagunen-Trekking Bariloche, 6. Etappe: Laguna Ilón + Mirada del Doctor bis Pampa Linda

Nach all den Strapazen der vergangenen Tage erschien uns der Abstieg zur Laguna Ilón am Vortag vergleichsweise einfach.

Heute wollen wir lediglich eine kurze Tageswanderung zum Aussichtspunkt Mirada del Doctor machen und den Nachmittag an der Laguna Ilón genießen.

Morgen steht der lange Weg zum Refugio Rocca am Paso de las Nubes auf dem Plan.

Aber soweit sollte es nicht kommen...

mehr lesen 0 Kommentare

5-Lagunen-Trekking Bariloche, 5. Etappe: Laguna Cretón bis Laguna Ilón

Nachdem wir gestern den schwierigsten Teil des 5-Lagunen-Trekkings gemeistert haben, freuen wir uns auf einen Ruhetag mit einem erfrischenden Bad in der Laguna Cretón.

Weiter geht es von der Laguna Cretón über die Lagunen Azul und Jujuy, den Cerro Capitán und das Mallín de Ricardo zur malerischen Laguna Ilón.

Aber zunächst einmal müssen wir zwei Tage im Zelt ausharren...

mehr lesen 2 Kommentare

Fensterherbst – eingesperrt in Buenos Aires

„Abstand bitte!“ In einem Land, in dem man sich zur Begrüßung, zur Verabschiedung und manchmal auch zwischendrin ein Küsschen gibt, und in dem die bombilla – der Mate „Strohhalm“ – geteilt wird, ist das mit diesem Abstand gar nicht so leicht.

Funktioniert aber dennoch überraschend gut.

Während sich das Leben in Deutschland langsam wieder in Richtung Normalität bewegt, wurde die Ausgangssperre in Argentinien bis 25. Mai (aktuell bis 8. Juni) verlängert. Das Leben spielt sich virtuell und hinter Wohnungstüren ab.

Bienvenidos in Balkonien!

Corona in Argentinien: die Ausgangssperre wurde bis 25. Mai verlängert
Corona in Argentinien: die Ausgangssperre wurde bis 25. Mai verlängert
mehr lesen 4 Kommentare

5-Lagunen-Trekking Bariloche, 4. Etappe: Mallín de las Vueltas bis Laguna Cretón

Das Herzstück der Fünf-Lagunen-Nahuel-Huapi-Traverse haben wir in 2 Etappen geteilt.

Nach erlebnisreichen Auf- und Abstiegen am Vortag steht uns heute der schwierigste Teil des gesamten Trekkings bevor, der Abstieg vom Cerro Cristal zur Laguna Cretón.

Aber wir dürfen auch einen der schönsten Ausblicke genießen – und das bei Sonnenschein.

mehr lesen 0 Kommentare

Fünf-Lagunen-Trekking Bariloche, 3. Etappe: Laguna CAB bis Mallín de las Vueltas

Die Strecke von der Laguna Negra zur Laguna CAB war schweißtreibend, und auch heute wird es nicht weniger anstrengend.

Die 3. Etappe ist die schwerste und längste, aber vielleicht auch schönste des gesamten Trekkings der Fünf-Lagunen.

Sie führt von der Laguna CAB über zwei technisch nicht ganz einfache Bergrücken zur Laguna Cretón.

Da wir uns dem Genuss-Aspekt beim Wandern verschrieben haben, stand schon bei der Routenplanung fest, diese Etappe in 2 Tage aufzuteilen. Daher wandern wir am 3. Tag von der Laguna CAB zum Mallín de las Vueltas (Mallín del Mate Dulce).

mehr lesen 0 Kommentare

Fünf-Lagunen-Trekking Bariloche, 2. Etappe: Laguna Negra bis Laguna CAB

Nach einem technisch nicht anspruchsvollen, aber langen und ermüdenden ersten Wandertag haben wir das Refugio Laguna Negra erreicht.

Schon vergessen? Dann kannst Du hier alles nachlesen.

Die heutige Strecke ist etwas kürzer, hat aber zwei knackige Aufstiege, einen langen Abstieg, viele umgefallene Baumstämme und eine mit Drahtseil gesicherte Passage zu bieten.

Die zweite Etappe der mehrtätigen 5-Lagunen-Wanderung bei Bariloche führt uns von der Laguna Negra zur Laguna CAB (Lluvu).

mehr lesen 2 Kommentare

Trekking Fünf-Lagunen: Mehrtägige Wanderung bei Bariloche

Rund um Bariloche in der Provinz Río Negro gibt es zahlreiche tolle Wanderwege.

Eintageswanderungen, mehrtägige Touren, Möglichkeiten zum Klettern – für jeden ist das Richtige dabei.

Eine beliebte und dennoch nicht überlaufene Tour ist die Fünf-Tages-Wanderung von Colonia Suiza nach Pampa Linda, die sogenannte Fünf-Lagunen-Tour (obwohl man eigentlich an sechs Lagunen vorbeikommt).

Wie die einzelnen Etappen aussehen, erfährst Du hier und in den folgenden Artikeln.

mehr lesen 2 Kommentare

Valle Hermoso – Mendozas wilder Süden (Teil 3)

Der Weg ist pures Abenteuer, das Ziel wie ein wunderschöner Traum. Im letzten Teil der Artikelreihe „Mendozas wilder Süden“ begeben wir uns auf die Spuren des argentinischen Freiheitskämpfers San Martín, überqueren aber nicht wie er die Anden, sondern bleiben an einem idyllischen Ort, dessen Namen nicht treffender hätte sein können: Valle Hermoso, das wunderschöne Tal.

mehr lesen 2 Kommentare

Cajón Grande – Mendozas wilder Süden (Teil 2)

Nach all den Aktivitäten und Exkursionen rund um Malargüe kann ein bisschen Entspannung nicht schaden!

Zwei Tage relaxen im Niemandsland – im zweiten Teil der Artikelserie Mendozas wilder Süden nehme ich Dich mit in ein stilles Andental, das so einige Überraschungen bereithält: Cajón Grande.

mehr lesen 0 Kommentare

Malargüe – Mendozas wilder Süden (Teil 1)

Der Süden der Provinz Mendoza ist ein echter Geheimtipp. Während sich der Tourismus hauptsächlich auf die Weinregion rund um Mendoza-Stadt und San Rafael konzentriert, findet der Reisende im Departamento Malargüe menschenleere Täler, schwarze Vulkankegel und heiße Quellen vor, welche die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen lassen.

In dieser dreiteiligen Artikelserie nehme ich Dich mit auf eine Entdeckungsreise in Mendozas wilden Süden.

Los geht’s mit Malargüe.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2019: turbulent, bunt, patagonisch

Innehalten, zurückblicken, überlegen: Was war gut, was wäre anders vielleicht besser gewesen? – Das mache ich regelmäßig, denn die Vergangenheit ist ja auch ein Wegweiser für die Zukunft.

Auch am Jahresende nehme ich mir immer einen kurzen Moment Zeit, um Mate trinkend das Jahr Revue passieren zu lassen.

Und dieses Jahr mache ich das besonders gern, denn 2019 war im Großen und Ganzen wundervoll!

Viele Reisen, viel Patagonien, die Erfüllung eines Kindheitstraumes, viele neue Jobs, die mich glücklich machen...

Und vor allem viele neue Bekanntschaften, Gespräche, die unter die Haut gingen, Begegnungen, die ich nicht vergessen werde;

Begegnungen, aus denen sich die ein oder andere Freundschaft entwickelte bzw. vertiefte.

Wenn der Himmel brennt und der Wind Dich beim Fotografieren fast umhaut, dann weißt Du, dass Du in Patagonien bist.
Wenn der Himmel brennt und der Wind Dich beim Fotografieren fast umhaut, dann weißt Du, dass Du in Patagonien bist.
mehr lesen 4 Kommentare

Weihnachten in Buenos Aires

Die Blumen blühen in den schönsten Farben, die Sonne sticht erbarmungslos vom stahlblauen Himmel, die Tage sind lang und die Straßen voller Menschen, die in Gedanken an den baldigen Sommerurlaub ihre cajas navideñas, Pappkartons randvoll mit Süßigkeiten – eine kleine Aufmerksamkeit des Arbeitgebers – nach Hause tragen.

Es weihnachtet sehr! Oder eben auch nicht! Denn von Besinnlichkeit ist keine Spur in Buenos Aires und bei über 30 Grad tragen auch Weihnachtsmänner, Engel und Rentiere nicht zur Weihnachtsstimmung bei.

Wie wird Weihnachten in Argentinien gefeiert? Hier ein kleiner Einblick.

Weihnachtsbaum in den Galerías Pacífico in Buenos Aires
Weihnachtsbaum in den Galerías Pacífico in Buenos Aires
mehr lesen 2 Kommentare

Cabo Raso – vergessenes Paradies an der Küste Argentiniens

Der Sommer hat Buenos Aires fest im Griff und es wird Zeit, den glühenden Betonmauern der Stadt zu entfliehen. Während sich die porteños in alter Tradition an den Stränden von Mar del Plata die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, nehme ich Dich mit auf eine Reise an die wenig besuchte Küste Patagoniens. An einen Ort des einfachen Luxus, wo man nicht viel mehr machen kann, als die Seele baumeln zu lassen: nach Cabo Raso.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Teatro Colón in Buenos Aires

Das Teatro Colón in Buenos Aires (Cerrito-Straße 628) wird oft als „Krone der Stadt“ bezeichnet. Es ist das bekannteste Opernhaus Argentiniens und auch international ist es aufgrund seiner ausgezeichneten Akustik ganz vorn mit dabei. Wer in Buenos Aires ist, sollte dem prunkvollen Colón auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

Außenansicht Teatro Colón in Buenos Aires
Teatro Colón von außen; Blick von der Plaza Lavalle
mehr lesen 0 Kommentare

Provinz La Rioja: der Reiz der Kargheit

Die wunderschöne Provinz La Rioja liegt im Nordwesten von Argentinien und ist nur sehr dünn besiedelt. Zum größten Teil ist sie von Gebirge - den Anden und kleineren Sierras - umgeben und in den saftig grünen Tälern werden Wein und Oliven angebaut.

Der Osten zählt zur Pampa-Region und außer ein paar trockenen Büschen wächst hier nicht viel.

 

In diesem Artikel nehme ich Dich mit auf eine Reise durch die farbenfrohe Bergwelt La Riojas in luftigen Höhen, wo es jede Menge zu entdecken gibt.

mehr lesen 0 Kommentare

Auto mieten in Argentinien – der Traum vom Roadtrip

Viele träumen davon, Argentinien mit dem Auto zu erkunden. Das verströmt den Geruch von grenzenloser Freiheit, dort zu bleiben, wo es einem gefällt, Pläne spontan über Bord zu werfen und versteckte Orte aufzuspüren. Gerade in einem Land, das so groß und facettenreich ist wie Argentinien.

In diesem Artikel gebe ich Dir Tipps und zeige Dir, was Du beachten solltest, wenn Du ein Auto in Argentinien mieten möchtest oder vielleicht sogar mit Deinem eigenen Auto unterwegs bist.

mehr lesen 4 Kommentare

111 Gründe, Argentinien zu lieben: Ab sofort im Buchhandel erhältlich

Reiseführer 111 Gründe, Argentinien zu lieben
Mein Buch "111 Gründe, Argentinien zu lieben" ist ab September erhältlich

Mein letzter Artikel liegt schon wieder viele Wochen zurück. In Buenos Aires wurde es langsam Herbst. Ich hatte gerade die erste Fassung des Manuskripts fertiggestellt und war unglaublich erleichtert.

Mittlerweile sind die Bäume kahl, die Tage kurz und in ein paar Wochen klopft endlich der Frühling an die Tür.