Mit dem Auto durch Argentinien

Ein Roadtrip ist der Inbegriff von Freiheit und Abenteuer. Ein Roadtrip verspricht die Spontaneität, die uns in den Routinen des Alltags manchmal fehlt. Argentinien ist aufgrund seiner immensen Größe und den verlassenen, menschenleeren Weiten prädestiniert für ein Abenteuer auf vier Rädern. Die Traumstraße schlechthin ist Ruta Nacional 40, die vom äußersten Süden des argentinischen Festlandes, vom Cabo Virgenes in der Provinz Santa Cruz, in 5194 Kilometern durch 11 Provinzen vorbei an atemberaubenden Landschaftszonen bis nach La Quiaca an der Grenze zu Bolivien führt.

Aber auch abgesehen von dieser bekannten und teilweise doch viel befahrenen Straße bietet Argentinien die idealen Voraussetzungen, um mit dem Auto erkundet zu werden.

 

Hier dreht sich alles um diese Art des Reisens, sei es mit dem eigenen Auto oder mit einem Mietwagen.

Meine Artikel rund ums Thema Roadtrip:

Salinas Grandes del Noroeste – Salzwüste in der Puna-Hochebene

Im Grenzgebiet der Provinzen Salta und Jujuy befindet sich eine von drei großen Salzwüsten in Argentinien, die Salinas Grandes del Noroeste. Die Salinas sind zwar bei Weitem nicht so groß wie der berühmte Salar de Uyuni in Bolivien, aber dennoch ein beeindruckendes Naturschauspiel. Von der Quebrada de Humahuaca aus erreicht man sie ganz leicht im Rahmen eines Tagesausfluges. Oder man fährt direkt weiter über den atemberaubend schönen Paso de Jama in die chilenische Atacamawüste. Auch ein Abstecher nach San Antonio de los Cobres bietet sich an.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Von Purmamarca nach Humahuaca & zum Berg der 14 Farben

In diesem Artikel nehme ich Dich mit auf eine Reise durch die bunte Quebrada de Humahuaca, eine ca. 150 Kilometer lange Schlucht in der Provinz Jujuy. Wir besuchen typisch hochandine, malerisch gelegene Dörfer wie Purmamarca, Tilcara und Humahuaca mit ihren Adobe-Häusern und den traditionellen Kunsthandwerksmärkten. Höhepunkt der Reise ist die Bergkette Serranías del Hornocal, die in bunten Farben mit dem stahlblauen Himmel um die Wette leuchtet.

mehr lesen 2 Kommentare

Quebrada de Humahuaca – Argentiniens wilder Nordwesten

Die Quebrada de Humahuaca ist eine farbenfrohe Schlucht im Nordwesten von Argentinien. Sie liegt in der Provinz Jujuy und erstreckt sich über 150 Kilometer zwischen der Provinzhauptstadt Salvador de Jujuy und dem namensgebenden Städtchen Humahuaca. Im Jahr 2003 wurde sie von der UNESCO als Teil des Inka-Pfades zum Welterbe erklärt.

Lange Zeit galt sie als Geheimtipp, doch spätestens seit vor ein paar Jahren der Weg zum Berg der 14 Farben - Serranía de Hornocal - eröffnet wurde, ist es mit der Ruhe vorbei. Dennoch ist die Region im Vergleich zu anderen Gebieten in Argentinien noch nicht überlaufen und eine Reise definitiv Wert.

 

Serranía de Hornocal - Berg der 14 Farben in der Provinz Jujuy
Serranía de Hornocal - Berg der 14 Farben in der Provinz Jujuy
mehr lesen 4 Kommentare

Feuerland & Patagonien Roadtrip 2022

Auf unserem Balkon über den Dächern von San Telmo entstehen die besten Reisepläne. Die Nahuel Huapi Traverse, der wilde Süden Mendozas, die Wanderung zum Patagonischen Eisfeld – das sind nur ein paar davon. Auch in diesem Jahr soll es wieder in den Süden gehen. Wir wollten Hernans Kindheitstraum leben und mit dem Auto von Buenos Aires nach Ushuaia fahren.

Als es allerdings konkret wurde, mussten wir den Traum auf später verschieben, die Pandemie-Situation an der argentinisch-chilenischen Grenze war noch zu heikel und am Ende wären wir tausende von Kilometern gefahren, um doch nicht nach Feuerland übersetzen zu können. Feuerland aber sollte der Argentinier trotzdem kennenlernen, wenn auch etwas anders als geplant.

 

Das rote Abenteuer-Auto hat sich wiedermal zum Geländewagen erklären lassen :-)
Das rote Abenteuer-Auto hat sich wiedermal zum Geländewagen erklären lassen :-)
mehr lesen 2 Kommentare

Santo Domingos Schafe und am Ende das Meer

Wer Santo Domingo hört, denkt wahrscheinlich an Strände, Palmen und karibisches Flair. Ich denke an eine nicht gefundene Leiter, marode Häuser und Schafe, die vor einem alten Postkartenbahnhof grasen, und an einen Umweg zum Meer.

Einmal im Jahr gönnen wir uns eine kleine Auszeit an der Küste der Provinz Buenos Aires. Das Gefühl von Freiheit stellt sich ein, sobald wir die Betonwüste der Hauptstadt und ihrer Vororte hinter uns lassen. Jedes Jahr wählen wir eine andere Route, um auf dem Weg nach Mar de las Pampas noch ein paar Dörfer anzuschauen. 2016 wollte es der Zufall so, dass wir zwischen wolligen Vierbeinern landeten...

mehr lesen 0 Kommentare

Valle Hermoso – Mendozas wilder Süden (Teil 3)

Der Weg ist pures Abenteuer, das Ziel wie ein wunderschöner Traum. Im letzten Teil der Artikelreihe „Mendozas wilder Süden“ begeben wir uns auf die Spuren des argentinischen Freiheitskämpfers San Martín, überqueren aber nicht wie er die Anden, sondern bleiben an einem idyllischen Ort, dessen Namen nicht treffender hätte sein können: Valle Hermoso, das wunderschöne Tal.

mehr lesen 2 Kommentare

Cajón Grande – Mendozas wilder Süden (Teil 2)

Nach all den Aktivitäten und Exkursionen rund um Malargüe kann ein bisschen Entspannung nicht schaden!

Zwei Tage relaxen im Niemandsland – im zweiten Teil der Artikelserie Mendozas wilder Süden nehme ich Dich mit in ein stilles Andental, das so einige Überraschungen bereithält: Cajón Grande.

mehr lesen 0 Kommentare

Malargüe – Mendozas wilder Süden (Teil 1)

Der Süden der Provinz Mendoza ist ein echter Geheimtipp. Während sich der Tourismus hauptsächlich auf die Weinregion rund um Mendoza-Stadt und San Rafael konzentriert, findet der Reisende im Departamento Malargüe menschenleere Täler, schwarze Vulkankegel und heiße Quellen vor, welche die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen lassen.

In dieser dreiteiligen Artikelserie nehme ich Dich mit auf eine Entdeckungsreise in Mendozas wilden Süden.

Los geht’s mit Malargüe.

mehr lesen 0 Kommentare

Cabo Raso – vergessenes Paradies an der Küste Argentiniens

Der Sommer hat Buenos Aires fest im Griff und es wird Zeit, den glühenden Betonmauern der Stadt zu entfliehen. Während sich die porteños in alter Tradition an den Stränden von Mar del Plata die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, nehme ich Dich mit auf eine Reise an die wenig besuchte Küste Patagoniens. An einen Ort des einfachen Luxus, wo man nicht viel mehr machen kann, als die Seele baumeln zu lassen: nach Cabo Raso.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Provinz La Rioja: der Reiz der Kargheit

Die wunderschöne Provinz La Rioja liegt im Nordwesten von Argentinien und ist nur sehr dünn besiedelt. Zum größten Teil ist sie von Gebirge - den Anden und kleineren Sierras - umgeben und in den saftig grünen Tälern werden Wein und Oliven angebaut.

Der Osten zählt zur Pampa-Region und außer ein paar trockenen Büschen wächst hier nicht viel.

 

In diesem Artikel nehme ich Dich mit auf eine Reise durch die farbenfrohe Bergwelt La Riojas in luftigen Höhen, wo es jede Menge zu entdecken gibt.

mehr lesen 0 Kommentare

Auto mieten in Argentinien – der Traum vom Roadtrip

Viele träumen davon, Argentinien mit dem Auto zu erkunden. Das verströmt den Geruch von grenzenloser Freiheit, dort zu bleiben, wo es einem gefällt, Pläne spontan über Bord zu werfen und versteckte Orte aufzuspüren. Gerade in einem Land, das so groß und facettenreich ist wie Argentinien.

In diesem Artikel gebe ich Dir Tipps und zeige Dir, was Du beachten solltest, wenn Du ein Auto in Argentinien mieten möchtest oder vielleicht sogar mit Deinem eigenen Auto unterwegs bist.

mehr lesen 4 Kommentare

Einmal Wüste und zurück: Mit dem Jeep durch Argentinien, Chile und Bolivien (Teil 2)

Schweren Herzens lassen wir Chile und die atemberaubende Atacamawüste hinter uns. Auch asphaltierte Straßen werden wir die nächsten Tage nicht sehen. Wir fahren durch die weglose bolivianische Hochebene, bestaunen bunte Lagunen, fahren auf dem größten Salzsee der Welt um die Wette und weigern uns, eine geklaute Seele zurückzukaufen.

mehr lesen 0 Kommentare

Einmal Wüste und zurück: Mit dem Jeep durch Argentinien, Chile und Bolivien (Teil 1)

10 Tage - 6000 Kilometer - 3 Länder (4000 Fotos).

 

Geklaute Seelen, bunte Felsen, surreale Berge, elegante Flamingos, steinerne Bäume. Salzwüste, Steinwüste, Sandwüste.

 

Auf 4000 Metern Höhe nehmen wir ein Bad in heißen Quellen. Unter einem spektakulären Sternenmeer wird unsere Existenz nichtiger denn je. Wir durchqueren das Tal des Todes und das Tal des Mondes. Den einen verschlägt die wunderschöne Landschaft die Sprache, den anderen nimmt sie die Luft zum Atmen.

 

Komm mit auf eine unvergessliche Entdeckungsreise durch die Wüste: Wir fahren mit dem Jeep durch Argentinien, Chile und Bolivien.

mehr lesen 0 Kommentare

Von Wind und Sand II: Halbinsel Valdés

Peninsula Valdés

Einzigartige Lichtstimmungen und Spiegelungen auf der Peninsula Valdés
Einzigartige Lichtstimmungen und Spiegelungen auf der Peninsula Valdés

 

 

Hallo Patagonien!

 

21 Stunden Fahrt liegen hinter uns. Hier, 1300 Kilometer südlich des hektischen Großstadttreibens folgt das Leben einem gemächlichen Rhythmus. Wolken und Erde geben sich einen Gute-Nacht-Kuss, das Meer wirkt blauer als anderswo und in der Luft liegt eine Mischung aus Ruhe und Abenteuer.

Auszeit.

Für ein paar Tage erkunden wir die Peninsula Valdés. Ein paar Tage, in denen Wale und Guanakos zu unseren ständigen Begleitern werden.

mehr lesen 2 Kommentare

Von Wind und Sand I

Roadtrip durch die Einsamkeit

Ein Roadtrip durch die karge Schönheit Argentiniens. Die milde Frühlingsluft kitzelt meine Nase, alles in mir schreit danach, die Stadt zu verlassen. An einem warmen Oktobernachmittag fahren Hernan und ich mit unserem roten Golf 1300 km in den Süden. Schon allein die Fahrt ist ein Abenteuer für sich. Kräfte zehrend, aber einmalig schön. 

mehr lesen 0 Kommentare