Nordwesten

Noroeste Argentino (NOA), das ist der wilde Nordwesten Argentiniens und bezeichnet die Provinzen Jujuy, Salta, Tucumán, Catamarca & La Rioja. Wüsten, farbenfrohe Berge mit bizarren Formen, Schluchten, die Puna-Hochebene, Salzseen, Weinbaugebiete, lebendige Traditionen und indigene Kulturen erwarten Dich dort. Der Nordwesten ist die perfekte Mischung aus Geschichte, Natur und Kultur und hat auch kulinarisch schmackvolle Leckereien zu bieten.

 

Beliebte Reiseziele im NOA sind z.B. die Kolonialstadt Salta mit zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten (Quebrada de las Conchas, Cachi, die Weinregion Cafayate), das idyllisch gelegene Dorf Iruya, die Schlucht Quebrada de Humahuaca mit ihren bunten Felsen und traditionellen Dörfern wie Purmamarca, Tilcara oder Humahuaca, die Salinas Grandes (die größten Salzseen Argentiniens), der Kaktus-Nationalpark Los Cardones, eine Fahrt mit dem Zug in die Wolken (Tren a las Nubes) oder der Nationalpark Talampaya weiter im Süden.

 

Pachamama - die Mutter Erde - wird im Nordwesten verehrt. Für sie gibt es jedes Jahr ein spezielles Fest, die „Fiesta nacional de la pachamama de los pueblos andinos“ in San Antonio de los Cobres. Auch Karneval wird in der Region ausgiebig und ausgelassen gefeiert.

 

Der NOA ist eine Region, die touristisch meiner Meinung nach unterschätzt wird. Bisher nehmen sich wenige Reisende die Zeit, den Nordwesten ausgiebig zu erkunden.

Meine Artikel über den Nordwesten:

Salinas Grandes del Noroeste – Salzwüste in der Puna-Hochebene

Im Grenzgebiet der Provinzen Salta und Jujuy befindet sich eine von drei großen Salzwüsten in Argentinien, die Salinas Grandes del Noroeste. Die Salinas sind zwar bei Weitem nicht so groß wie der berühmte Salar de Uyuni in Bolivien, aber dennoch ein beeindruckendes Naturschauspiel. Von der Quebrada de Humahuaca aus erreicht man sie ganz leicht im Rahmen eines Tagesausfluges. Oder man fährt direkt weiter über den atemberaubend schönen Paso de Jama in die chilenische Atacamawüste. Auch ein Abstecher nach San Antonio de los Cobres bietet sich an.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Von Purmamarca nach Humahuaca & zum Berg der 14 Farben

In diesem Artikel nehme ich Dich mit auf eine Reise durch die bunte Quebrada de Humahuaca, eine ca. 150 Kilometer lange Schlucht in der Provinz Jujuy. Wir besuchen typisch hochandine, malerisch gelegene Dörfer wie Purmamarca, Tilcara und Humahuaca mit ihren Adobe-Häusern und den traditionellen Kunsthandwerksmärkten. Höhepunkt der Reise ist die Bergkette Serranías del Hornocal, die in bunten Farben mit dem stahlblauen Himmel um die Wette leuchtet.

mehr lesen 0 Kommentare

Quebrada de Humahuaca – Argentiniens wilder Nordwesten

Die Quebrada de Humahuaca ist eine farbenfrohe Schlucht im Nordwesten von Argentinien. Sie liegt in der Provinz Jujuy und erstreckt sich über 150 Kilometer zwischen der Provinzhauptstadt Salvador de Jujuy und dem namensgebenden Städtchen Humahuaca. Im Jahr 2003 wurde sie von der UNESCO als Teil des Inka-Pfades zum Welterbe erklärt.

Lange Zeit galt sie als Geheimtipp, doch spätestens seit vor ein paar Jahren der Weg zum Berg der 14 Farben - Serranía de Hornocal - eröffnet wurde, ist es mit der Ruhe vorbei. Dennoch ist die Region im Vergleich zu anderen Gebieten in Argentinien noch nicht überlaufen und eine Reise definitiv Wert.

 

Serranía de Hornocal - Berg der 14 Farben in der Provinz Jujuy
Serranía de Hornocal - Berg der 14 Farben in der Provinz Jujuy
mehr lesen 0 Kommentare

Provinz La Rioja: der Reiz der Kargheit

Die wunderschöne Provinz La Rioja liegt im Nordwesten von Argentinien und ist nur sehr dünn besiedelt. Zum größten Teil ist sie von Gebirge - den Anden und kleineren Sierras - umgeben und in den saftig grünen Tälern werden Wein und Oliven angebaut.

Der Osten zählt zur Pampa-Region und außer ein paar trockenen Büschen wächst hier nicht viel.

 

In diesem Artikel nehme ich Dich mit auf eine Reise durch die farbenfrohe Bergwelt La Riojas in luftigen Höhen, wo es jede Menge zu entdecken gibt.

mehr lesen 0 Kommentare

Einmal Wüste und zurück: Mit dem Jeep durch Argentinien, Chile und Bolivien (Teil 2)

Schweren Herzens lassen wir Chile und die atemberaubende Atacamawüste hinter uns. Auch asphaltierte Straßen werden wir die nächsten Tage nicht sehen. Wir fahren durch die weglose bolivianische Hochebene, bestaunen bunte Lagunen, fahren auf dem größten Salzsee der Welt um die Wette und weigern uns, eine geklaute Seele zurückzukaufen.

mehr lesen 0 Kommentare

Einmal Wüste und zurück: Mit dem Jeep durch Argentinien, Chile und Bolivien (Teil 1)

10 Tage - 6000 Kilometer - 3 Länder (4000 Fotos).

 

Geklaute Seelen, bunte Felsen, surreale Berge, elegante Flamingos, steinerne Bäume. Salzwüste, Steinwüste, Sandwüste.

 

Auf 4000 Metern Höhe nehmen wir ein Bad in heißen Quellen. Unter einem spektakulären Sternenmeer wird unsere Existenz nichtiger denn je. Wir durchqueren das Tal des Todes und das Tal des Mondes. Den einen verschlägt die wunderschöne Landschaft die Sprache, den anderen nimmt sie die Luft zum Atmen.

 

Komm mit auf eine unvergessliche Entdeckungsreise durch die Wüste: Wir fahren mit dem Jeep durch Argentinien, Chile und Bolivien.

mehr lesen 0 Kommentare