Reisen in Argentinien - Tipps und Inspiration

Einmal Wüste und zurück: Mit dem Jeep durch Argentinien, Chile und Bolivien (Teil 2)

Schweren Herzens lassen wir Chile und die atemberaubende Atacamawüste hinter uns. Auch asphaltierte Straßen werden wir die nächsten Tage nicht sehen. Wir fahren durch die weglose bolivianische Hochebene, bestaunen bunte Lagunen, fahren auf dem größten Salzsee der Welt um die Wette und weigern uns, eine geklaute Seele zurückzukaufen.

mehr lesen 0 Kommentare

Einmal Wüste und zurück: Mit dem Jeep durch Argentinien, Chile und Bolivien (Teil 1)

10 Tage - 6000 Kilometer - 3 Länder (4000 Fotos).

 

Geklaute Seelen, bunte Felsen, surreale Berge, elegante Flamingos, steinerne Bäume. Salzwüste, Steinwüste, Sandwüste.

 

Auf 4000 Metern Höhe nehmen wir ein Bad in heißen Quellen. Unter einem spektakulären Sternenmeer wird unsere Existenz nichtiger denn je. Wir durchqueren das Tal des Todes und das Tal des Mondes. Den einen verschlägt die wunderschöne Landschaft die Sprache, den anderen nimmt sie die Luft zum Atmen.

 

Komm mit auf eine unvergessliche Entdeckungsreise durch die Wüste: Wir fahren mit dem Jeep durch Argentinien, Chile und Bolivien.

mehr lesen 0 Kommentare

Gauchos und Folklore: Fiesta de la Tradición in San Antonio de Areco

Pferdehufe donnern über den sandigen Boden, ein Motorrad verschwindet hupend in einer Staubwolke, der Geruch von asado, gegrilltem Fleisch, liegt in der Luft. Die Stimmung ist ausgelassen.

 

 

Jedes Jahr im Frühling finden die „Fiestas de la Tradición“ in Argentinien statt. Eine der bekanntesten ist die Fiesta de la Tradición in San Antonio de Areco.

Für ein Wochenende wird dem Mythos “Gaucho” wieder Leben eingehaucht.

Auf dem Programm stehen Reitvorführungen, traditionelle Folkloretänze, Führungen durch das historische Zentrum, nostalgische Gitarrenklänge, Vorträge über ländliche Traditionen und die „Gaucho-Kultur“.

mehr lesen 2 Kommentare

Sicherheit in Argentinien

In letzter Zeit habe ich einige Mails bekommen, in denen ich zur aktuellen Lage und Sicherheit in Buenos Aires befragt wurde. Argentinien ist im Vergleich zu anderen lateinamerikanischen Ländern relativ sicher und kann auch gut allein bereist werden. Auch Buenos Aires ist sicherer als andere Städte in Lateinamerika. Aber wie in jeder Großstadt gibt es Orte, wo man besser nicht hingehen sollte oder wo besondere Vorsicht geboten ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Wochenende in Uruguay: Colonia del Sacramento & Blancarena

„Der Duty Free Shop öffnet in fünf Minuten.“ Auf diese Durchsage haben scheinbar alle gewartet. Zumindest die Argentinier. Sie springen auf, als hätte jemand Brennnesseln unter ihre Sitze gelegt. Wie die Ameisen wuseln sie durch die Gänge, ihre Augen in freudiger Erwartung auf das leuchtende Schild mit den vielversprechenden Buchstaben „FREE SHOP“ gerichtet.

mehr lesen 0 Kommentare

Patagonien abseits der Touristenmassen – Wandern in El Bolsón

Patagonien – ein Name, der Sehnsucht und Fernweh weckt. Man denkt an Wildnis, an weites, einsames Land bis zum Horizont, Gletscher, majestätische Berge, vom Wind geprägte Bäume. Die Vorzeigebilder des argentinischen Patagoniens sind der imposante Perito Moreno Gletscher und die scharfen Spitzen des Fitz Roy und Cerro Torre.

 

Dann ist da noch ein anderes Patagonien, um einiges unbekannter, bisher verschont vom Massentourismus. Die Reiseführer nennen diesen Teil in der Provinz Río Negro die argentinische Schweiz – ich nenne es das liebliche Patagonien.

mehr lesen 2 Kommentare

Kurztrip ins Tigre Delta

Wie wär´s mit einem Wochenende am Fluss? Nur 32 Kilometer von Buenos Aires entfernt liegt das schöne Städtchen Tigre. Hier kann man wunderbar die Seele baumeln lassen, den schwimmenden Markt besuchen und sich den ganzen Tag durch das Delta schippern lassen. Ein beliebtes Wochenendziel für Touristen und Einheimische.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Länderprofi Kampagne - Argentinien

Plaza de Mayo in Buenos Aires

 

Wie sicher ist Argentinien?

 

Kann man als Frau allein reisen?

 

Wann ist die beste Reisezeit?

 

Warum überhaupt Argentinien?

 

Was sollte man auf keinen Fall verpassen?

 

Sollte man im Voraus reservieren?

 

Diese Fragen und noch viele mehr beantworte ich Kathrin im Rahmen ihrer Länderprofi Kampagne. Ein schönes Projekt, das sie ins Leben gerufen hat: Jede Woche wird ein anderes Land vorgestellt, dazu hat sie Länderexperten aus der ganzen Welt zusammengesucht und interviewt.

 

Hier kommst Du zum Argentinien Interview.

mehr lesen 0 Kommentare

Von Wind und Sand II

Halbinsel Valdés

 

 

Hallo Patagonien!

 

21 Stunden Fahrt liegen hinter uns. Hier, 1300 Kilometer südlich des hektischen Großstadttreibens folgt das Leben einem gemächlichen Rhythmus. Wolken und Erde geben sich einen Gute-Nacht-Kuss, das Meer wirkt blauer als anderswo und in der Luft liegt eine Mischung aus Ruhe und Abenteuer.

Auszeit. Für ein paar Tage erkunden wir die Peninsula Valdés. Ein paar Tage, in denen Wale und Guanakos zu unseren ständigen Begleitern werden.

mehr lesen 2 Kommentare

Von Wind und Sand I

Roadtrip durch die Einsamkeit

Ein Roadtrip durch die karge Schönheit Argentiniens. Die milde Frühlingsluft kitzelt meine Nase, alles in mir schreit danach, die Stadt zu verlassen. An einem warmen Oktobernachmittag fahren Hernan und ich mit unserem roten Golf 1300 km in den Süden. Schon allein die Fahrt ist ein Abenteuer für sich. Kräfte zehrend, aber einmalig schön. 

mehr lesen 0 Kommentare

Liebster Award - ich wurde nominiert!

 

 

Während ich gerade Umzugskisten durch die Gegen schleppte, bekam ich meine Mail von Claudia und Dominik von weltreize: Sie nominierten Argentinien 24/7 für den Liebster Award!

Die beiden lernte ich vor einiger Zeit in Buenos Aires kennen, sie machten hier einen Sprachkurs, um sich für Südamerika zu wappnen. Und ich bin die darauffolgenden Monate mit ihrem schönen Blog um die Welt gereist.

 

Vielen lieben Dank an Euch für die Nominierung, ich freue mich wirklich sehr darüber!

mehr lesen 6 Kommentare

Ruinen aus Salz - Reise nach Carhué und Epecuén

Carhué und Epecuén. Zwei unscheinbare Punkte auf der Landkarte an der Grenze zur Provinz La Pampa. Zwei Orte, die viel zu erzählen haben. Sie erzählen eine traurige Geschichte.

 

Es ist ein surrealer Anblick. Mehr als zwei Jahrzehnte lang war Epecuén versunken im Salzwasser. Seit ein paar Jahren gibt die Natur diesen Ort Stück für Stück frei. Heute kommen Touristen, angelockt vom morbiden Charme, den die Ruinen versprühen.

mehr lesen 4 Kommentare

 

 

 

Vierundzwanzig Stunden in Argentinien, sieben Tage die Woche - ein Blog über das Reisen und den Alltag in einem viel zu großen Land. Inspiration und Tipps, Traumtänzerei, Wut, Glücklichsein, Suchen, gefunden werden. Geschichten, die das Leben möglich macht. Viel Spaß beim Schmökern und gute Reise!

 

Anregungen, Kritik, Wünsche? Ich freue mich über Nachricht von Dir!

E-Mail: info@argentinien24-7.com