Kleiner La Boca Guide

Im letzten Artikel habe ich Dich mitgenommen auf einen Spaziergang durch die Geschichte von La Boca. Heute möchte ich Dir weitere Sehenswürdigkeiten rund um den farbenfrohen Caminito zeigen.

Zum Caminito kommst Du mit den folgenden Stadtbussen: 29, 33, 64, 53, 152. Du bist zum ersten Mal mit dem Bus in Buenos Aires unterwegs? Hier erkläre ich Dir, wie es geht und worauf Du achten musst.

Fußballstadion Bombonera

Das Fußballstadion der berühmten Boca Juniors heißt eigentlich Estadio Alberto Jacinto Armando, wird jedoch auf Grund seiner Form nur „Bombonera“ (Pralinenschachtel) genannt. Es liegt nur wenige Blocks vom Caminito entfernt (Brandsen 805) und ist von dort gut zu Fuß zu erreichen.

Die Gegend ist nicht gefährlich, aber Du solltest hier ein besonderes Auge auf Deine Sachen haben, in den Seitenstraßen des Caminito kann schon mal der ein oder andere Taschendieb auf Beute warten. Das 1940 erbaute Stadion ist relativ klein. Die insgesamt 57.395 Sitz- und Stehplätze sind eng und es wurde aufgrund des Platzmangels steil nach oben gebaut. Das stört jedoch keinen Boca Fan.

Überall wird an den argentinischen Fußballgott Diego Maradona erinnert, sein Bild ist in La Boca immer wieder an Mauern und Hauswänden zu finden. Ihm ist auch das Vereinsmuseum gewidmet.

Das Museum ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Du kannst auf eigene Faust losziehen oder dich einer geführten Tour durch das Stadion und das Museum anschließen.

Museum Quinquela Martín

Direkt am Caminito, an der Bushaltestelle der 64, liegt das Museum Quinquela Martín, in dem die wunderschönen Kunstwerke des argentinischen Malers bestaunt werden können. Der Besuch ist gleichzeitig auch eine interessante Geschichte in die Vergangenheit des Viertels, denn Quinquela Martíns Gemälde spiegeln das Leben und den Alltag um den Hafen wider.

 

Adresse: Av. Pedro de Mendoza 1843/35

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 11.15 bis 18 Uhr
Montag geschlossen

Puente Transbordador „Nicolás Avellaneda“

Die Schwebefähre, die den Stadtteil La Boca mit der Isla Maciel verbindet, ist vom Caminito aus gut zu sehen. Sie wurde im Jahr 1914 errichtet und nach dem argentinischen Präsidenten Nicolás Avellaneda benannt. Sie war bis in die 1960er Jahre in Betrieb und beförderte hauptsächlich Fußgänger. Heute dient sie vor allem Fotografen als hübsches Motiv.

Fundación PROA

Fundación PROA ist ein Kunst- und Kulturzentrum mit wechselnden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, Kinoabenden und Konzerten.

Es gibt dort außerdem ein Café mit toller Aussichtsterrasse über den Riachuelo.

 

Adresse: Av. Pedro de Mendoza 1929 (direkt am Caminito)

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag: 11 bis 19 Uhr

Montag geschlossen sowie auch am 1.Januar, 1. Mai, 24., 25. und 31. Dezember.

Wachsmuseum (Museo Histórico de Cera)

Madame Tussauds à la La Boca, eine Reise in die Vergangenheit und kreuz und quer durch die Geschichte der Stadt. Das Wachsmuseum wurde in den 1980er Jahren eröffnet und befindet sich in einem ehemaligen Conventillo auf dem Caminito (Dr. del Valle Iberlucea 1261).

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 11 bis 18 Uhr

Samtags, sonntags, an Feiertagen: 11 bis 19 Uhr.

Usina del Arte

Das Kulturzentrum liegt in einem ehemaligen Kraftwerk, das die Stadt seit 1916 mit Strom versorgte. In den 1990er Jahren wurde es in Folge der Privatisierungswelle geschlossen. 2011 wurde die Usina als Kulturzentrum wieder eröffnet. Es werden viele tolle Konzerte, Shows, Tango- und Kinoabende veranstaltet. Hier kommst Du zur Veranstaltungsübersicht.

Samstags, sonntags und an Feiertagen gibt es zwischen 14 und 17 Uhr stündlich kostenlose Führungen durch das schöne Gebäude.

Adresse: Caffarena 1 (Ecke Av. Pedro de Mendoza)

Museo del Cine

Ganz in der Nähe der Usina del Arte befindet sich das Kino-Museum, in dem Cineasten auf ihre Kosten kommen.

 

Adresse: Agustín R. Caffarena 51

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 11 bis 18 Uhr (mittwochs freier Eintritt)

Samstags, sonntags, an Feiertagen: 10 bis 19 Uhr.

 

Übrigens, für alle, die gerade nicht nach Buenos Aires reisen können: Mit Coppolas Film „Tetro“ könnt ihr euch ein bisschen La Boca nach Hause holen.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

 

 

Vierundzwanzig Stunden in Argentinien, sieben Tage die Woche - ein Blog über das Reisen und den Alltag in einem viel zu großen Land. Inspiration und Tipps, Traumtänzerei, Wut, Glücklichsein, Suchen, gefunden werden. Geschichten, die das Leben möglich macht. Viel Spaß beim Schmökern und gute Reise!

 

Anregungen, Kritik, Wünsche? Ich freue mich über Nachricht von Dir!

E-Mail: info@argentinien24-7.com