Geld wechseln in Buenos Aires

In Buenos Aires an Bargeld zu kommen ist manchmal gar nicht so einfach. Das hat schon oft bei Reisenden für böse Überraschungen gesorgt. Grundsätzlich kann ich Dir nur raten, möglichst viel Euro mit nach Argentinien zu nehmen und diese vor Ort zu tauschen. Hier erfährst Du alles rund ums Geld wechseln in Buenos Aires.

Währung in Argentinien ist der argentinische Peso. Es gibt 2, 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 und 1000 Peso Scheine. Wobei es geradezu utopisch ist, in einem gewöhnlichen Laden oder Supermarkt mit einem 1000 Peso Schein zu zahlen, da das Wechselgeld immer knapp ist.

 

Die Zahlung mit Kreditkarte ist in Buenos Aires nicht überall möglich. Große Supermarktketten, gehobene Unterkünfte und Restaurants akzeptieren i.d.R. Kreditkarten, sonst musst Du alles in bar begleichen – und immer ein ordentliches Bündel Scheine mit Dir rumschleppen.

Geld abheben in Buenos Aires

An Bankautomaten können maximal 2000 Pesos, also gerade mal 82 Euro (Stand: Februar 2018), pro Tag abgehoben werden. Das ist nicht abhängig vom Limit Deiner Kreditkarte – auch Argentinier können nur 3000 Pesos abheben. Wenn Du im Ausland nicht kostenlos abheben kannst, musst Du also fürs Geld Abheben in Buenos Aires tief in die Taschen greifen, denn 82 Euro sind hier schnell weg.

Update April 2019: Aufgrund der Inflation ändert sich der Betrag in Pesos, den man abheben kann, ständig. Als Faustregel gitl: rund 100 Euro pro Tag. Das ist wie gesagt aber auch abhängig von der Bank und Deinem Kreditkarteninstitut.

 

Kleinere Orte haben oftmals keine Bankautomaten oder Wechselstuben. In dem Touristenhotspot El Chaltén in Patagonien gibt es zum Beispiel einen Geldautomaten, der allerdings dafür bekannt ist, nie Geld auszuspuken. Informiere Dich am besten vorher, ob es im Zielort Geldautomaten gibt.

Geld tauschen in Buenos Aires: offizielle Wechselstuben und "arbolitos"

Hier gibt es zwei Möglichkeiten: offizielle Wechselstuben oder bei sogenannten „arbolitos“ auf der Straße tauschen.

 

 

Wechselstuben gibt es viele im Zentrum, vor allem in der San Martín und Reconquista Straße bei der Plaza de Mayo. Diese haben i.d.R. Mo-Fr bis 15 Uhr geöffnet. Wenn Du hier Geld wechseln willst, brauchst Du viel Zeit und Geduld. Wie so oft in Argentinien heißt es hier: Schlange stehen. Vergiss nicht, Deinen Pass mitzunehmen, denn den musst Du in Wechselstuben immer vorzeigen.

Auf Banken kann grundsätzlich kein Geld gewechselt werden.

 

 

Geld auf der Straße tauschen: In der Florida Straße im Zentrum stehen die „arbolitos“ dicht an dicht. Du kannst sie nicht verfehlen, denn ihre „change money – cambio“ Rufe sind schon von Weitem zu hören. Die arbolitos, das ist der Schwarzmarkt, der allerdings stillschweigend akzeptiert wird. Je mehr Geld Du wechselst, desto besser wird der Kurs. Dieser schwankt außerdem ziemlich stark von arbolito zu arbolito. Es lohnt sich also, die Straße auf und ab zu laufen und den besten Wechselkurs ausfindig zu machen.

Das Geld wechseln an sich ist dann meist sehr unkompliziert. Du gehst mit dem arbolito in einen Kiosk, ein kleines Büro oder das Hinterstübchen eines Ladens und bekommst dort argentinische Pesos. Der Kurs auf dem Schwarzmarkt ist mittlerweile meist etwas schlechter als in den offiziellen Wechselstuben, dafür geht es schneller.

Geldtransfer

Über Anbieter wie Azimo (ist günstiger als z.B. Western Union) kannst Du Dir Geld von einem deutschen Konto schicken lassen und es in einer Filiale Deiner Wahl in Buenos Aires abholen.

Du musst Dich bei Azimo registrieren, dann gibst Du einfach den Betrag in Euro an, den Du haben möchtest und zahlst diesen an Azimo mit Kreditkarte oder per Banküberweisung.

Bei Zahlung mit Kreditkarte vor 15 Uhr kannst Du das Geld noch am selben Tag abholen, sonst dauert es maximal 3 Tage. Der Kurs ist etwas schlechter als in den Wechselstuben, aber Du sparst Zeit und Nerven.

Die erste Zahlung bei Azimo ist kostenlos, danach zahlst Du 2,99 Euro pro Geldtransfer. Das ist aber immer noch günstiger als 5-10 Euro Gebühren pro Abhebung zu zahlen. Das Geld holst Du in einer Filiale von Argenper ab, die Du selbst vorher auswählst. Im Zentrum von Buenos Aires gibt es z.B. eine in Florida 537,1. UG, Lokal 324.Den Geldtransfer finde ich persönlich am einfachsten und unkompliziertesten.Ich hatte bisher nie Probleme damit und das Geld war immer schnell zur Abholung bereit.

Du bist zum ersten Mal in Buenos Aires? Hier ein paar Tipps für die Ankunft. In dem Artikel erfährst Du auch, wie Du Falschgeld erkennst.

Diese Artikel könnten Dich auch  interessieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Vincent (Mittwoch, 19 September 2018 01:09)

    Ein ganz toller Artikel mit wichtigen Informationen. Wer auf Reisen geht,, sollte sich diesbezüglich ganz genau informieren, damit es später vor Ort nicht zu Problemen kommt http://www.finanznachrichten.de/

  • #2

    Argentinien24/7 (Donnerstag, 20 September 2018 10:07)

    Hallo Vincent,
    vielen Dank für Deinen Kommentar und den Link. Es freut mich, dass Dir der Artikel gefällt.
    Grüße aus Buenos Aires
    Simone

  • #3

    Kat (Montag, 19 November 2018 07:12)

    Super Infos. Wir waren im Mai dieses Jahr und fliegen nächste Woche wieder. Der Tip mit Azimo ist super hilfreich da wir selbst trotz Dkb Card mit der du Weltweit kostenlos Geld abheben kannst, bei jeder Anhebung in Argentinien zwischen 8 und 10 Euro zahlen mussten! Dies sind Gebühren die von den Automatenbetreibern erhoben werden.

  • #4

    Argentinien24/7 (Donnerstag, 22 November 2018 08:00)

    Hallo Kat,
    es freut mich, dass der Artikel hilfreich ist. :) Ja das stimmt, ich hatte auch anfangs DKB und musste beim Abheben zahlen. Azimo ist echt super. Wenn ihr jetzt wieder nach Argentinien kommt, nehmt am besten möglichst viel Bargeld mit und tauscht es auf der Florida Straße oder in ofiziellen Wechselstuben - da bekommt ihr momentan den besten Kurs.
    Achtung: Ende nächster Woche beginnt der G20-Gipfel. Es wird erhebliche Einschränkungen bei den Öffentlichen geben und das Zentrum wird großräumig abgesperrt, ohne Sondererlaubnis gibt es kein Durchkommen.
    Habt eine schöne Reise in Argentinien!
    Viele Grüße
    Simone

  • #5

    Max (Dienstag, 27 November 2018 18:12)

    Würdest du empfehlen vorab Euros in USD in Deutschland zu tauschen oder kann man problemlos Euros tauschen? Sind die Euro Wechselkurse schlechter?

  • #6

    Argentinien24/7 (Dienstag, 27 November 2018 20:21)

    Hallo Max,
    du kannst problemlos Euro in Argentinien tauschen, der Kurs ist nicht schlechter als der USD Kurs.
    Viel Spaß auf deiner Reise und viele Grüße
    Simone

  • #7

    Marcel (Mittwoch, 09 Januar 2019 18:14)

    Top Beitrag! Vor allem kurz und knapp aufs Wichtigste beschränkt, daher sehr angenehm zu lesen.
    Kurze Frage zum erwähnten Argenper Store in der Calle Florida; hat der Laden wieder offen? War 2015 zuletzt in Buenos Aires und da war er wochenlang bis zu meiner Abreise geschlossen. Musste daher immer mit der Metro nach weit außerhalb fahren, was ein wenig nervig war.

  • #8

    Argentinien24/7 (Donnerstag, 10 Januar 2019 07:56)

    Hallo Marcel,
    es freut mich, dass dir der Artikel gefällt!
    Ich war seit 2015 sehr oft in besagtem Argenper Laden und er hatte immer offen. War wahrscheinlich irgendein temporäres Problem, als du hier warst.
    Für alle Fälle, hier eine Übersicht mit den Stores in CABA:
    https://www.argenper.com.ar/sucursales/capital-federal/
    Viele Grüße aus Buenos Aires
    Simone

  • #9

    Ursula (Freitag, 15 Februar 2019 17:12)

    Vielen Dank für diese wichtigen Informationen. Ich habe mir in Buenos Aires über WesternUnion Geld überwiesen. Das war innerhalb weniger Minuten bereit zum Abholen. WU Stationen gibt es hier unzählige und man muss deshalb nicht weit gehen. Meine wollte zusätzlich zum Pass noch eine Fotokopie davon haben, obwohl der Typ an der Ausgabe ein Gerät hinter sich stehen hatte. Aber wenn man etwas will, motzt man halt nicht...

  • #10

    Argentinien24/7 (Samstag, 16 Februar 2019 05:18)

    Hallo Ursula,
    vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst! Ja, eine Kopie vom Pass dabei zu haben, kann in Argentinien grundsätzlich nie schaden, die braucht man immer wieder... :)
    Viele Grüße Aus Buenos Aires
    Simone

  • #11

    Anna (Mittwoch, 13 März 2019 19:44)

    Hallo, ich bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen. Der Weg zur DIN war ja wirklich herrlich, zumindest zu lesen. ;-)
    Wir sind gerade auf Rundreise und haben uns vorher keine Gedanken wegen Geld abheben in Argentinien gemacht. Nun sind wir aktuell in Brasilien und am überlegen, ob wir hier noch viele brasilianische Real abheben sollten, um diese vor Ort dann umzutauschen. Denkst du das ist sinnvoll? Oder ist der Kurs so schlecht dass wir am Ende doch mit vielen einzelnen Abhebung und Abhebunggebühren besser kommen?
    Viele Grüße Anna

  • #12

    Argentinien24/7 (Montag, 25 März 2019 08:59)

    Liebe Anna,
    entschuldige bitte die späte Antwort. Ich war die letzten Wochen internetlos in den patagonischen Weiten unterwegs.
    Könnt ihr in Brasilien evtl. Dollar abheben? Da bekommt ihr wahrscheinlich einen besseren Kurs als wenn ihr in Argentinien Reales tauscht. Wenn beim Abheben eine hohe Gebühr anfällt, würde ich davon abraten, da man nur ca. 80-100 Euro pro Tag abheben kann. In diesem Fall kann ich euch Azimo o.Ä. empfehlen (s. oben), der Kurs ist zwar schlechter als in Wechselstuben, aber im Endeffekt doch günstiger als jeden Tag abzuheben. Ich hoffe, ich konnte euch damit weiterhelfen.
    Viele Grüße und einen tolle Aufenthalt in Argentinien :-)
    Simone

  • #13

    Rüdiger (Dienstag, 28 Mai 2019 08:23)

    Ich fliege im September für ein paar Tage nach BA.
    Meine Frage
    Wie lange bleibt das Geld in BA
    bei Azimo bzw deren Partner in BA.
    Wie Viel Zeit habe ich es abzuholen.
    Liebe Grüße

  • #14

    Argentinien24/7 (Dienstag, 28 Mai 2019 18:54)

    Hallo Rüdiger,
    gute Frage! Das weiß ich leider auch nicht genau und habe dazu in den AGB von Azimo nichts gefunden. Ich habe das Geld immer binnen 48 Stunden abgeholt. Am besten Du wendest Dich direkt an Azimo: https://support.azimo.com/hc/de
    Wenn Du etwas rausfinden konntest, kannst Du uns das gerne hier mitteilen. :-)
    Ich wünsche Dir eine schöne Zeit in Buenos Aires.
    Liebe Grüße
    Simone